Kostenfreie Bußgeldprüfung

Lassen Sie Ihren Bescheid jetzt kostenfrei prüfen. Erfahren Sie in einer kostenfreien Ersteinschätzung, ob sich ein Einspruch in Ihrem Fall lohnt. Die Einschätzung unserer Experten erhalten Sie via E-Mail binnen 24 Stunden. Beantworten Sie einfach die folgenden Fragen:

zu schnell gefahren
zu wenig Abstand
rote Ampel
Alkohol
Handy am Steuer
Unfall
Drogen
sonstige Vorwürfe
Zu schnell gefahren
Zu wenig Abstand gelassen?
Über rote Ampel gefahren
Alkohol
Handy am Steuer
Textfeld nur bei übrigen Vorwürfen
allgemeine Fragen

Bitte laden Sie Ihre Dokumente hier hoch.

Falls Sie schon Dokumente (z.B. Zeugenfragebogen, Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid) erhalten und diese gerade zur Hand haben laden Sie diese bitte jetzt hoch (auch als Handybild möglich):

Sie haben gerade keine Unterlagen zur Hand?
Kein Problem – falls Sie Ihre Daten jetzt nicht direkt griffbereit haben, können Sie uns diese auch im Nachhinein per E-Mail zusenden. Sie erhalten nach dem Absenden eine E-Mail mit weiteren Informationen, wo Sie diese Dokumente einsenden können.

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass wir Ihren Fall erst prüfen können, wenn wir eines der Dokumente vorliegen haben.

Kontaktdaten und Datenschutz

Sie haben es fast geschafft!

Bitte füllen Sie noch Ihre Kontaktdaten aus, damit wir Ihnen unsere Einschätzung kostenfrei mitteilen können. In unserer kostenfreien Ersteinschätzung erfahren Sie,

  • welche Erfolgsaussichten bestehen,
  • wie Sie sich effektiv gegen das Bußgeld wehren können und
  • wie wir in Ihrem Fall vorgehen.

Ihre Daten werden nach den gesetzlichen Bestimmungen verschlüsselt und sicher.
* = Pflichtfeld

In 3 Schritten zum Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid

Schritt 1:
Online-Formular

Füllen Sie unser unkompliziertes Online-Formular aus. Hier können Sie uns bequem Ihren Fall schildern und Ihre Dokumente (z.B. Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid) hochladen – ganz ohne Papierkram.

Schritt 2:
Kostenfreie Ersteinschätzung

Unsere Experten prüfen Ihren Fall und Ihre Unterlagen und geben Ihnen eine kostenfreie Ersteinschätzung. Darin erfahren Sie,

  • welche Erfolgsaussichten bestehen,
  • wie Sie sich effektiv gegen das Bußgeld wehren können,
  • wie unsere Partner-Anwälte in Ihrem Fall vorgehen würden und
  • was die Tätigkeit kosten würde, sofern Sie keine Rechtsschutzversicherung haben.

Schritt 3:
Anwaltlich Einspruch einlegen

Sie können anhand der Ersteinschätzung Ihres Falls entscheiden, ob Sie unsere Experten mit der Durchsetzung Ihrer Rechte beauftragen möchten. Bis dahin entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

Langjährige Erfahrung für Ihren Einspruch

Rechtsanwalt Michael Brand und sein Team haben langjährige Erfahrung im Verkehrsrecht und stehen für klare und verständliche Gespräche mit den Mandanten. Die Spezialisten schätzen Ihre Chancen ehrlich ein, sodass kein Mandant Geld für ein aussichtsloses Verfahren ausgeben muss. Lohnt sich ein Vorgehen, werden unsere Experten Sie schnell und entschlossen unterstützen.