Widerruf Autokredit

So holen Sie sich Ihre Anzahlung & Ihre Raten zurück

Das wichtigste vorab
  • Autokredite sind aufgrund fehlerhafter Vertragsinformationen widerrufbar
  • Widerrufsinformationen in fast allen Kreditverträgen mit Autobanken sind fehlerhaft
  • Die Rückabwicklung ist auch nach Tilgung der Raten noch möglich
  • Für Geschädigte des Dieselskandals ist der Kreditwiderruf ein Segen
  • Unsere Partner von Gansel Rechtsanwälte prüfen Ihren Autokredit kostenfrei auf Fehler

In den Kreditverträgen beinah aller Autobanken finden sich fehlerhafte Widerrufsinformationen. Der Vertrag ist für Kreditnehmer somit unbefristet widerrufbar. Im Idealfall fahren Autokäufer ihr Fahrzeug jahrelang kostenfrei. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie Ihren Auto-Widerrufsjoker ziehen können.

Ihre Spezialisten
André Felgentreu, Rechtsanwalt von Gansel Rechtsanwälte
André Felgentreu

Rechtsanwalt von Gansel Rechtsanwälte

Marko Huth, Rechtsanwalt von Gansel Rechtsanwälte
Marko Huth

Rechtsanwalt von Gansel Rechtsanwälte

Kostenfreie Prüfung Ihres Autokredit- oder Leasingvertrags

Holen Sie sich Ihre Raten und Ihre Anzahlung zurück! Einfach Finanzierungs- oder Leasingvertrag widerrufen. Fordern Sie jetzt Ihre kostenfreie Ersteinschätzung von unseren Experten an - einfach und bequem über das Online-Formular.

Zum Online-Formular: Widerruf Autofinanzierung

Auch viele Jahre alte und bereits beendete Kreditverträge sind widerrufbar

Wieso ist der Widerruf eines Kreditvertrags häufig möglich?

Etwa jedes zweite Auto in Deutschland wird finanziert oder geleast. Dafür ist es notwendig, einen Vertrag abzuschließen. Das geschieht bei den großen Fahrzeugbauern über die eigene Autobank. Diese nennen sich beispielsweise VW Bank, Mercedes-Benz Bank und BMW Bank.

So gut wie alle vergebenen Kreditverträge mit Autobanken enthalten fehlerhafte Widerrufsinformationen. Diese haben zur Folge, dass die 14-tägige Widerrufsfrist, die jeder Kreditnehmer hat, nie zu laufen begonnen hat. Der abgeschlossene Kreditvertrag beim Kauf Ihres Fahrzeugs ist also ewig widerrufbar.

Das gibt Autokäufern das Recht, ihr finanziertes Fahrzeug zurückzugeben und von der Bank Tilgungsraten und Anzahlung zurückzuverlangen. Das ist sogar noch möglich, wenn der Kauf bereits Jahre zurückliegt. Selbst bei bereits getilgten Raten oder beendetem Finanzierungsvertrag können Sie Ihren Autokredit noch widerrufen.

Bei einem wirksamen Widerruf kann der Finanzierungsvertrag Ihres Fahrzeugs rückabgewickelt werden. Für Sie eine Win-win-Situation, denn entweder sind Sie Ihr Fahrzeug jahrelang kostenfrei gefahren oder zu wesentlich günstigeren Kreditkonditionen.

Welche Verträge sind betroffen?

Alle Kreditverträge, die nach dem 12. Juni 2014 im unmittelbaren Zusammenhang mit einem Autokauf abgeschlossen wurden, sind potentiell betroffen. Dies gilt für alle Marken, Fahrzeugmodelle und Motorentypen.

Sobald Sie in Ihrem Autokreditvertrag unzureichend oder fehlerhaft über Ihr Widerrufsrecht belehrt wurden, kann Ihr Vertrag widerrufen werden. Schätzungsweise ist das bei jedem zweiten Kreditvertrag mit einer Autobank der Fall.

Bei Krediten nach dem 12. Juni 2014 muss keine Nutzungsentschädigung gezahlt werden

Kreditverträge nach dem 12. Juni 2014 abgeschlossen:

Alle Kreditverträge mit einer Autobank, die nach dem 12. Juni 2014 abgeschlossen wurden, haben die besten Chancen auf einen hohen Auszahlungsbetrag. Denn hier müssen Kreditnehmer, die ihren Vertrag widerrufen, möglicherweise keine Entschädigung für die bereits gefahrenen Kilometer entrichten.

Das heißt, der finale Betrag, der bei einer Rückabwicklung erstattet wird, fällt deutlich höher aus. Sie erhalten also, im Falles eines erfolgreichen Widerrufs, alle bereits geleisteten Tilgungsraten und eine etwaige Anzahlung zurück. Lediglich die Zinsen hält die Bank ein.

Rechenbeispiel - Audi Bank

Kauf/Finanzierungsbeginn 01.06.2015
Fahrzeug Audi A3
Kaufpreis 24.890,00 €
Zustand bei Kauf Gebrauchtwagen
Anzahlung 3.000,00 €
Zinssatz 2,46 %
Höhe der Rate 250,00 €
Was wurde bezahlt: 14.250,00 €
Was bekommt der Käufer im besten Falle zurück: 12.541,85 €

Welche Fehler wurden in den Verträgen gemacht?

Es wurden bereits diverse fehlerhafte Angaben in Autokreditverträgen gefunden. Dies sind einige der häufigsten Fälle von Fehlern in Kreditverträgen mit Autobanken.

Nicht ordnungsgemäße Angabe des Beginns der Widerrufsfrist

Der Darlehensnehmer wird nicht eindeutig über den Beginn der Widerrufsfrist informiert. Im Vertrag heißt es lediglich:

Der Darlehensnehmer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Abschluss des Vertrages, aber erst, nachdem der Darlehensnehmer alle Pflichtangaben nach § 492 Abs. 2 BGB (z.B. Angabe zur Art des Darlehens, Angabe zum Nettodarlehensbetrag, Angabe zur Vertragslaufzeit) erhalten hat.

Hiermit verstößt die Autobank gegen das Gebot der Klarheit und Prägnanz aus Artikel 10 der Verbraucherkreditlinien. Denn diese besagen, dass es sich für juristisch nicht vorgebildete Verbraucher keineswegs durch den Gesetzesverweis auf § 492 Absatz 2 BGB erschließt, wann die Widerrufsfrist zu laufen beginnt.

Unzureichende Angaben zum Verzugszins

Im Kreditvertrag ist eine absolute Zahl festzusetzen, die den Verzugszins darstellt. Hier reicht es nicht aus, den allgemeinen Hinweis "5 Prozentpunkte über dem Basiszins nach § 497 BGB" anzubringen.

Fehlerhafte Hinweise auf das außerordentliche Kündigungsrecht des Kreditnehmers

Der Kreditnehmer muss im Kreditvertrag über seine Möglichkeiten zur Kündigung angemessen informiert werden. Dies ist in vielen Fällen nicht geschehen. Entweder haben Informationen zu den Kündigungsrechten des Kreditnehmers gänzlich gefehlt oder sie waren an Stellen positioniert, wo sie nicht besonders gekennzeichnet oder gar außerhalb des Vertrags standen – beispielsweise in den AGB.

Widersprüchliche Angaben zu den Rechtsfolgen des Widerrufs zum Wertersatz

In den Vertragsbedingungen ist häufig der folgende Abschnitt zu finden:

Der Darlehensnehmer hat im Fall des Widerrufs des Darlehensvertrages eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme des Fahrzeuges entstandene Wertminderung (zum Beispiel Wertverlust aufgrund der Zulassung eines PKW) zu ersetzen.

Die Tatsache, dass der Kreditnehmer einen Wertersatz leisten muss, widerspricht den Widerrufsbelehrungen und würde ihn in seinem Widerrufsrecht benachteiligen.

Unzureichende Angabe zur Art und Weise der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Möchte ein Kreditnehmer sein Darlehen vor dem eigentlichen Ablauf tilgen, ist das möglich, jedoch muss eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank gezahlt werden. Das ist eine Art "Strafzahlung" dafür, dass sich der Kreditnehmer nicht an den vereinbarten Tilgungsplan hält. In den Kreditverträgen wird bei der Berechnungsmethode nur auf eine sehr pauschale Beschreibung des Bundesgerichtshofs (BGH) verwiesen:

Den Schaden wird die Bank nach dem vom Bundesgerichtshof vorgeschriebenen finanzmathematischen Rahmenbedingungen berechnen (…)

Einerseits ist es für Kreditnehmer nicht zumutbar, alle Urteile und Entscheidung des BGHs zu kennen, zum anderen lässt der Bundesgerichtshof verschiedene Methoden zur Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung zu. Der Verbraucher wird also nicht klar und eindeutig aufgeklärt, wie eine potentielle Entschädigung berechnet wird.

Kostenfreie Prüfung Ihres Autokredit- oder Leasingvertrags

Holen Sie sich Ihre Raten und Ihre Anzahlung zurück! Einfach Finanzierungs- oder Leasingvertrag widerrufen. Fordern Sie jetzt Ihre kostenfreie Ersteinschätzung von unseren Experten an - einfach und bequem über das Online-Formular.

Zum Online-Formular: Widerruf Autofinanzierung

Welche Banken haben Fehler in ihren Kreditverträgen gemacht?

In erster Linie haben die Banken und Leasinggeber der Fahrzeughersteller fehlerhafte Verträge herausgegeben.

Hierbei sind unter anderem betroffen:

  • Volkswagen Bank
  • Mercedes-Benz Bank
  • Audi Bank
  • BMW Bank
  • u.v.m

Doch auch Finanzdienstleister, die keine Autobanken, aber auf dem Gebiet der Autofinanzierung aktiv sind, haben ebenfalls Fehler in ihren Widerrufsbelehrungen.

Hier trifft es die:

  • Targobank
  • Santander Consumer Bank AG

Wie kann ich herausfinden, ob mein Kreditvertrag auch betroffen ist?

Zuallererst können Sie selbst die Vertragsbedingungen Ihres Autokredits durchlesen. Fallen Ihnen hier Punkte auf, die sehr undeutlich oder missverständlich beschrieben sind, könnte Ihr Vertrag also widerrufbar sein.

Im Detail kann dies aber nur von einem Anwalt überprüft werden. Da viele Fehler sehr komplex und ohne juristisches Vorwissen nicht erkennbar sind, benötigen Sie anwaltliche Unterstützung, um auf Nummer sicher zu gehen.

Auch interessant

Leasingverträge sind ebenfalls betroffen

Fahren Sie aktuell ein geleastes Auto, dann stehen Ihre Chancen gut, diesen Vertrag widerrufen zu können. Denn ebenso wie in Autokrediten finden sich in beinah allen Leasingverträgen fehlerhafte Pflichtangaben. Das bewirkt, dass auch die meisten Leasingverträge ewig widerrufbar sind. Sollten sich solche Fehler in Ihrem Vertrag finden, können Sie diesen noch heute widerrufen und viel Geld zurückerstattet bekommen.

Alles zum Widerruf Leasingvertrag

Autokredit widerrufen und manipuliertes Dieselfahrzeug zurückgeben

Wie kann ich als betroffener Dieselkunde vom Kreditwiderruf profitieren?

Da ab 2014 Autokreditverträge vergeben wurden, die fehlerhafte Widerrufsbelehrungen beinhalten, sind hier auch viele manipulierte Dieselfahrzeuge betroffen.

Für viele Geschädigte des Dieselskandals ist eine Einzelklage gegen den jeweiligen Fahrzeughersteller eine recht kostspielige Angelegenheit – scheuen in den meisten Fällen davor zurück. Zwar können sich betroffene Dieselfahrer mittlerweile einer Musterfeststellungsklage anschließen, jedoch ist diese bisher nur für betroffene Kunden der VW-Marken zugänglich.

Für Marken wie BMW oder Mercedes-Benz gibt es bisher keine laufende Musterfeststellungsklage.

Daher ist der Widerrufsjoker ein Segen für viele betroffene Dieselkunden. Denn auch Fahrer eines manipulierten Diesels haben die Möglichkeit, ihren Kreditvertrag zu widerrufen, falls es sich bei ihrem Fahrzeug um ein finanziertes oder geleastes Fahrzeug handelt.

Sollten sich in Ihrem Kreditvertrag fehlerhafte Widerrufsbelehrungen finden, haben Sie noch heute die Möglichkeit, Ihren Kauf rückabwickeln zu lassen. In diesem Fall könnten Sie gegen Rückgabe Ihres manipulierten Dieselfahrzeugs an den Autohersteller, Tilgungsraten und Anzahlung zurückerhalten.

zurück